Verbinde dich mit uns

promistyle.de

Inselparadies Bali – magischer Ort mit Glücks-Garantie!

Fernweh

Inselparadies Bali – magischer Ort mit Glücks-Garantie!

Bewaldete Vulkanberge, weiße Sandstrände, bunte Korallenriffe und saftig grüne Reisfelder – kaum ein Ort auf dieser Welt bietet so unterschiedliche Landschaften wie die Insel Bali.
Reporterin Martina hat die Insel besucht und zeigt uns ihre schönsten Orte.

Bali, Bali! Schon beim Landeanflug mit Singapore Airlines auf die Insel meiner Träume hüpft mein Herz vor lauter Glück. Kaum gelandet , strömt mir der Duft unzähliger Frangipani-Blüten in die Nase. Hotelmitarbeiter einiger Hotels empfangen ihre Gäste am Airport mit den duftenden Blütenketten.
Überall auf der Insel findet man die tropischen Frangipani-Bäume. Sie blühen in allen Farben, weiß, rot, rosa oder gelb. Die Balinesen haben Frangipani zum Wahrzeichen ihrer Insel erklärt und opfern ihn den Göttern des Hindu-Pantheons.
Und auch ich habe die Frangipani längst zu meiner Lieblingsblume erklärt und mir als Erinnerung Haarspangen, Bilder und duftende Frangipani-Bodylotions von der Insel mitgebracht.

frangipani

Bali ist eine magische Insel voller Kontraste und definitiv ein Sehnsuchtsziel. Aber was macht einen Ort zum Sehnsuchts-Ort?
Traumhafte Strände und eine atemberaubende Natur nicht. Balis Schönheit ist kaum mit Worten zu beschreiben. Es sind die Menschen und die Kultur, die Bali ganz besonders machen.
Die Balinesen versprühen unendlich viel Herzlichkeit und Lebensfreude, trotz manchmal auch schwieriger Umstände. Es ist ihre Art zu leben, ihre Verwurzelung mit ihrer  Insel der Götter, die Art wie sie ihren Göttern danken und huldigen. Der Trip nach Bali ist ein Trip mit Glücks-Garantie!
Die Energie in Bali ist eine völlig andere als in Deutschland oder anderswo auf der Welt. Wer einmal vom Zauber Balis gefangen wurde, der kehrt immer wieder dorthin zurück.

Ein Tipp: unbedingt einen Fahrer nehmen!

Die Insel bietet unglaublich viel. Die beste Reisezeit ist von Mai bis Oktober. Um sich einen Eindruck der Insel zu verschaffen, empfehle ich, sich einen Fahrer, bzw. einen Tourguide für Tagestouren zu nehmen. In Indonesien gilt Linksverkehr. Der Verkehr auf Bali  ist chaotisch, es sind unzählige Motorroller unterwegs, die Straßen sind nicht besonders gut, vor allem in der Regenzeit. Viele Touristen, selbst geübte Fahrer, unterschätzen den Verkehr, bringen sich unnötig in Gefahr.

Just wow! Wassertempel Pura Ulun Danu Bratan

Feste feiern und Seelenreinigung im wunderschönen Wassertempel in Zentral-Bali. 
Die hinduistische Tempelanlage Pura Bratan ist einer der bedeutendsten Wassertempel. Sie liegt in den Bergen auf 1.200 m am Westufer des Bratan-Sees, einem Vulkan-See, umgeben von einer grandiosen Landschaft.
Das Wasser gilt als heilig. Viele Zeremonien und Feiern werden hier gehalten, um dafür zu beten, dass es immer genug Wasser für die Bauern in ganz Bali gibt.

Weitläufig: Die Reisterrassen von Jatiluwih

Sattgrün und wunderschön: Seit 2012 zählen die Reisterrassen in Jatiluwih zum UNESCO Weltkulturerbe. Wer erinnert sich nicht an Julia Roberts, wie sie in „Eat, Pray, Love“ romantisch durch die Reisfelder von Bali radelte… Was im Film traumhaft wirkte, ist in echt noch schöner!
Reisterrassen gibt es quasi überall auf Bali, außer im Westen, wo es zu trocken ist. Wenn du in Ubud, mitten im Dschungel von Bali wohnst, mache einen Spaziergang oder miete dir ein Rad und fahre durch die Felder von Sayan oder Campuhan
Es gibt sogar geführte Radtouren durch die Reisfelder. Auf jedem der Felder sieht man einen kleinen Schrein. Hier wird der für den Reis zuständigen Hindugöttin Dewi Sri geopfert.

Die wahren Schätze entdecken!

In Ubud, dem kulturellen Zentrum der Insel, beginnt das ursprüngliche Bali. Rund um Ubud gibt es noch wahre Schätze abseits der Touristenattraktionen (wie z.B. den Markt oder den Monkey Forest)  zu entdecken.
Tagsüber ist die Hauptstraße in Ubud ziemlich belebt. Besser ist es stattdessen morgens die Seitenstraßen zu erkunden.  Jedes Haus hat einen eigenen Haustempel, verzierte Eingangstüren und wunderschöne Gärten, die teilweise als Homestays genutzt werden. In der Regel gilt: je reicher die Familie, desto prunkvoller und üppiger der Tempel.

Meerestempel „Pura Tanah Lot“

Geheimnisvoll und einzigartig:  Im Südwesten von Bali, im Bezirk Tabanan direkt an der beeindruckenden Küste, liegt der „Pura Tanah Lot“  Tempel (auf deutsch: „Land inmitten des Meeres“).
Der nächste größere Ort in der Nähe ist Kuta. Indonesien ist zum größten Teil muslimisch, außer Bali, denn hier herrscht zu 93% der Hinduismus, der im 8. und 9. Jahrhundert herkam. Der Tempel ist sehr bedeutend für die Balinesen und wird somit streng von einem hinduistischen Priester bewacht.
Er liegt auf einer kleinen Felseninsel, gut 50m vom Land entfernt. Bei Ebbe erreicht man den Felsen zu Fuß. Allerdings ist das Betreten des Felsens nur für Gläubige gestattet. Zum Sonnenuntergang ein absolut beliebtes Fotomotiv, allerdings ist es dann extrem voll. Besser also früher kommen.

Banjar – heiße Quellen im Norden

Nichts wie rein ins Wasser! In Banjar, einem kleinen Ort in den Hügeln oberhalb der Stadt Lovina – inmitten eines wunderschönen tropischen Gartens – findet man ein Naturbad, das von einer Schwefelquelle gespeist wird. Die Schwimmbad-Anlage besteht aus drei übereinander angeordneten Badebecken.
Aus den Mündern mystischer Steinstatuen fließt das heiße Wasser über die Köpfe der Badegäste. Das Wasser hat eine Temperatur zwischen 36 und 38 Grad.  Kleiner Tip: Besser keine helle Badekleidung tragen. Durch das schwefelhaltige Wasser können helle Textilien hartnäckig verfärbt werden. Das Bad ist auf jeden Fall entspannend und in dieser Tropenkulisse ein unvergessliches Erlebnis. Es gibt sogar Umkleidekabinen und ein kleines Restaurant.

Mount Agung – Der höchste Vulkan

Sein Name bedeutet „Hoher Berg“. Von vielen Punkten auf Bali aus ist er weithin sichtbar: Der Mount Agung ist mit 3142 Metern der höchste Berg der Insel und ein immer noch aktiver Schichtvulkan. Zuletzt brach er im Juni 2019 aus.
Die Bedeutung des Mount Agung ist hoch, denn er gilt als heilig. Aber auch bei Touristen ist er beliebt für den so anstrengenden wie beeindruckenden Aufstieg zum Sonnenaufgang über den Wolken. Es gibt drei Wege, auf denen der Berg bestiegen werden kann: von Süden, Südosten und Westen.
Der Weg im Westen ist der übliche Aufstiegspfad. Er beginnt beim Muttertempel Pura Besakih. Die beste Zeit für die Ankunft auf dem Gipfel ist der Tagesanbruch, da er zu dieser Zeit meist wolkenfrei ist – für den perfekten Blick!

Leckere Kokosnuss

Lust auf frische Kokosnuss? In Indonesien bekommst du an fast jedem Strand „Kelapa Muda“ (dt. junge Kokosnuss) – herrlich erfrischend und gesund! Zum legendären balinesischen Sonnenuntergang eine frische Kokosnuss,  herrlich! Du kannst übrigens nicht nur den Kokosnusssaft schlürfen, sondern auch das Fruchtfleisch im Anschluss essen.
Kokosnuss enthält wichtige Mineralstoffe. Vor allem das Kokoswasser im Inneren ist voll von Mineralien, wie Kalium, Kalzium, Natrium, Eisen, Zink, Kupfer, Phosphor und Selen. Gerade nach dem Sport eignet es sich super, um den Mineralstoffhaushalt wieder aufzufüllen. Das Beste daran: Es ist praktisch kalorienfrei!

Heiraten auf Bali

Romantisch am Strand oder inmitten der tropischen Natur: Die magische Insel Bali ist ein ultimatives Ziel für Brautpaare. Die Balinesen verstehen sich darauf, jedes Fest zu einem bis ins letzte Detail liebevoll ausgeschmückten Ereignis werden zu lassen.
Festlich eingedeckte Tafeln, ein Pavillon am Strand, prunkvolle Blumenarrangements  – eine Hochzeit auf Bali wird immer ein unvergesslich schönes Erlebnis! Es sind nur rechtsgültige Trauungen möglich, jedoch mit einigem bürokratischem Aufwand verbunden. Wenn die Hochzeit in Deutschland anerkannt werden soll, müssen nach indonesischem Recht nacheinander eine standesamtliche und eine religiöse Trauung durchgeführt werden. Die Hochzeitszeremonie wird in englischer Sprache durchgeführt. Honeymoon-Specials gibt es bei zahlreichen Anbietern.

Bali muss nicht teuer sein!

Auf Bali gibt es nichts, das es nicht gibt. Ob luxuriöses Hotel (Foto: The Laguna, Nusa Dua), Villa, authentisches Glamping, Airbnbs, romantisches Baumhaus oder außergewöhnliches Open Space Konzept – erfüllt euch euren Traum vom unvergesslichen Urlaub im Paradies. Es gibt für jeden Reisestil und jedes Budget die perfekte Übernachtungs-Möglichkeit. Happy Holidays!

Mehr in Fernweh

Nach oben